DAS PROJEKT


Wir sind ein Verein junger Filmschaffender, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Filme zu produzieren und zu vertreiben. Die Vereinsmitglieder verfolgen zwei Grundziele: Originalität und Qualität der Endprodukte, um das Publikum zu begeistern. Ausserdem ist die technische und künstlerische Entfaltung aller Vereinsmitglieder ein wichtiger Motivationsgrund. Unser neustes Projekt, ein Film namens „ZOE“, ist der zu beschreitende Weg, um diese Ziele zu erreichen. Wir selbst haben schon am eigenen Leib erfahren, wie schwierig es für junge Filmschaffende in der Schweiz ist, Projekte zu verwirklichen. Die Vereinsgründung ist Symbol des Trotzes und wir werden uns den Hürden der Schweizer Kulturlandschaft stellen.

IDEE | VISION


Das Ziel des Projekts „ZOE“ besteht darin, ein Publikum mit einem spannenden Thriller zu begeistern und unseren eigenen, originellen Beitrag zur Schweizer Filmlandschaft zu leisten. Als junger Verein ist es uns wichtig, unsere Idee und Vision nach aussen tragen zu können und damit Menschen mit einer kreativen Leistung zu begeistern.

ZEITRAHMEN


Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, seit einigen Monaten brüten wir über dem Drehbuch und leiten alles in die Wege, damit im Herbst 2015 gedreht werden kann. Die Dreharbeiten zu unserem Film beginnen am 21. September 2015 in Erlenbach, Zürich, und werden bis Mitte Oktober, dem 23.10.15 dauern. Dabei werden wir eine Woche Drehstopp einhalten vom 5. – 11. Oktober.

DREHORT


Seit 100 Jahren steht das Lerchengut in Erlenbach, 3 Generationen lebten darin. Lisa Müller, die jüngste ihrer Generation und Projektleiterin des Projekts „ZOE“ stellt das Anwesen am Zürichsee für unseren Film zur Verfügung. Mit seiner antiken Einrichtung ist das Haus eine perfekte Kulisse für unseren Thriller.

MARKETING


Um den Film einem breiteren Publikum präsentieren zu können, möchten wir ihn im Frühjahr 2016 in ausgewählten Kinos in der Schweiz zeigen. Hierfür sind wir in Rücksprache mit einigen Kinoketten, die das junge Schweizer Filmschaffen unterstützt und fördert.